aufbrauchen

v/t (trennb., hat -ge-) use up
* * *
to use; to exhaust; to use up; to consume
* * *
auf|brau|chen sep
1. vt
to use up

seine Geduld ist aufgebraucht — his patience is exhausted

2. vr
(= sich verbrauchen) to get used up; (Reifen = sich abnutzen) to get worn out, to wear out
* * *
1) (to use up completely (the money, strength etc of): The effort drained all his energy.) drain
2) (to use all of; to use completely: We have exhausted our supplies; You're exhausting my patience.) exhaust
3) (to use, eat, drink etc the last of: Have you finished your tea?) finish
4) (to use, eat etc the last of: We've finished off the cake.) finish off
* * *
auf|brau·chen
vt
etw \aufbrauchen to use up sth sep
sich akk \aufbrauchen to get used up
meine Geduld ist aufgebraucht my patience is exhausted
* * *
transitives Verb use up
* * *
aufbrauchen v/t (trennb, hat -ge-) use up
* * *
transitives Verb use up
* * *
v.
to consume v.
to use up v.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Aufbrauchen — † Aufbrauchen, verb. reg. act. im gemeinen Leben, durch den Gebrauch alle machen, verbrauchen. Es ist bereits alles Papier, alles Holz aufgebraucht …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufbrauchen — V. (Mittelstufe) etw. völlig verbrauchen Synonym: erschöpfen Beispiele: Wir haben schon alle unsere Vorräte aufgebraucht. Meine Kräfte sind aufgebraucht …   Extremes Deutsch

  • aufbrauchen — durchbringen, erschöpfen, verbrauchen, verprassen, verschwenden, vertun, verwirtschaften; (geh.): aufzehren; (ugs.): auf den Kopf hauen, kleinmachen, verjubeln, verläppern, verpulvern; (salopp): um die Ecke bringen, verbraten; (abwertend):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufbrauchen — auf·brau·chen (hat) [Vt] etwas aufbrauchen etwas bis auf den letzten Rest, vollständig verbrauchen <Geld, Energie, seine Geduld aufbrauchen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufbrauchen — verbrauchen; verausgaben; erschöpfen; aufwenden; auspowern * * * auf|brau|chen [ au̮fbrau̮xn̩], brauchte auf, aufgebraucht <tr.; hat: völlig, bis auf den letzten Rest verbrauchen: seine Ersparnisse aufbrauchen. Syn.: auf den Kopf hauen (ugs.) …   Universal-Lexikon

  • aufbrauchen — opbruche …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • aufbrauchen — auf|brau|chen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • konsumieren — aufbrauchen, verbrauchen; (geh.): verspeisen; (geh., Fachspr.): aufzehren, verzehren; (ugs.): verkonsumieren, verputzen; (fam.): verschmausen. * * * konsumieren:⇨verbrauchen(1) konsumierenbrauchen,verbrauchen,aufbrauchen,verzehren,essen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verschwenden — aufbrauchen, durchbringen, verbrauchen, vergeuden, verprassen, vertun, verwirtschaften; (österr.): verjankern, verschustern; (geh.): aufzehren; (ugs.): aasen, auf den Kopf hauen, auf die Straße werfen, kleinmachen, verjubeln, verläppern,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausmergeln — aufbrauchen, aufreiben, aufzehren, auslaugen, beanspruchen, entkräften, erschöpfen, Kraft kosten, kraftlos/schwach machen, mitnehmen, ruinieren, strapazieren, zehren, zermürben, zerquälen, zusetzen; (geh.): verzehren. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verwesen — verfallen; (sich) zersetzen; (sich) auflösen; verkommen; modern; faulen; vergammeln; vermodern; gammeln (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.